Autoslalom

Das Slalomteam des KC Eggenfelden wurde 1997 nach Kauf eines Opel Astra gegründet. Das Fahrzeug musste für den Motorsport wesentlich umgebaut werden (Rennfahrwerk, Überrollkäfig, Hosenträgergurt, Schalensitz, Sportlenkrad). Der Umbau des Fahrzeuges wurde wesentlich von Eggenfeldener Firmen (Kerscher-Tuning, Opel-Sachs, Reifen-Ecker) gesponsert. Die Sportfahrer haben viele Stunden am Umbau gearbeitet. 1998 wurde noch eine neue Lackierung durch die Berufsschule und Lackiererei Richter angebracht.
2001 wurde das Fahrzeug wieder verkauft, da die aktiven Slalomfahrer.- und Fahrerin nun mit Ihren eigenen Fahrzeugen unterwegs sind.

2004 wurde für Einsteiger im Slalomsport von Martin Saller ein Opel Corsa nach Reglement der Gruppe F 2005 aufgebaut. Dieses Fahrzeug stand als Clubauto für Anfänger in diesem Sport zur Verfügung. Seit 2005 war Markus Baumgartner sehr erfolgreich unterwegs und konnte einige vordere Plätze auf seinem Konto verbuchen. Martin Bloch, ein Einsteiger in diesem Sport, war in dieser Saison ebenfalls auf dem Clubauto unterwegs und hat bereits beim Flugplatzslalom in Eggenfelden sein Talent mit einem 2. Platz in der Klasse hinter Markus Baumgartner unter Beweis stellen können. Aktuell steht ein VW Polo 86C aufgebaut nach dem Gruppe F Reglement für Anfänger und Einsteiger zur Verfügung, dieser wird auf verschiedenen Veranstaltungen in ganz Bayern eingesetzt. Aktuell ist Philipp Prandstätter ebenfalls auf einem VW Polo 86C in der Gruppe F8 in ganz Südbayern unterwegs. Weitere interessierte Motorsportler sind beim Kraftfahrerclub herzlich willkommen.

Einsteiger in diesem Sport sind immer willkommen und können sich von unseren Fahrern Ratschläge und Infos holen. Die Fahrer nehmen an der Niederbayerischen- und Südbayerischen-ADAC-Slalom-Meisterschaft teil, dazu wird auch in Eggenfelden ein Lauf durchgeführt.